40 Jahre Vereinstreue und Engagement

09.07.2017 12:00

Sonja und Klaus Freitag, zwei Heppenheimer, welche aus dem Schutz- und Gebrauchshundesportverein Einhausen nicht wegzudenken sind.

Am Sonntag den 09.07.2017 feierten Sonja und Klaus Freitag jeweils ihre 20-jährige Mitgliedschaft im Verein. Gemeinsam sind sie so bereits 40 Jahre aktive und engagierte Vereinsmitglieder und nicht zu ersetzen.

Beide traten bereits am 26.06.1997 in den Verein ein und erlebten viele Höhen und Tiefen mit diesem.  Zu Beginn hieß es für ihren Vierbeiner und vor allem Klaus üben, üben, üben, denn oft steckt der größte Teil der Arbeit nicht im Hund, sondern in der Arbeit am Menschen und der richtige Umgang mit dem Hund, um sein Ziel zu erreichen. Hierbei wurde Klaus stets durch seine Ehefrau Sonja unterstützt. Schnell sah man die Erfolge der Arbeit und Klaus startete für den SGV Einhausen auf unzähligen Turnierhundesport (THS)-Turnieren weit über die Bergstraße hinaus. Auch seine Ergebnisse wurden mit der Zeit und wachsender Erfahrung besser und besser. So erlangte Klaus mit seinem Hund „Happy“ eine Vielzahl an Kreismeistertiteln in der Disziplin des Vierkampfes. Hierdurch qualifizierte er sich regelmäßig für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften im THS und auch dort stellte Klaus sein Können unter Beweis und erringt im Laufe der Zeit eine beachtliche Anzahl an Platzierungen unter den besten Drei. Einen Höhepunkt seiner sportlichen Karriere erarbeitete sich Klaus im Jahr 2003, als er sich mit seinem Hund Happy für die Deutsche Meisterschaft in Mühlacker qualifiziert. Klaus lieferte auch dort ab und erlangte so den Titel des „Vize Deutscher Meister“ in der Disziplin Vierkampf. Leider kam es jedoch nicht zu einer Verteidigung des Titels, da Happy zu früh verstarb.

Klaus und Sonja blieben jedoch weiter aktiv im Verein und nach einiger Zeit nahm Klaus 2005 mit seinem heutigen vierbeinigen Begleiter „Tiam“ wieder am Training teil. Auch mit diesem begann eine sportliche Laufbahn und beide wurden im Jahr 2009 Kreismeister. Zudem erreichte er im gleichen Jahr den zweiten Platz  auf der Landesmeisterschaft. Da Klaus jedoch seine Erfahrung und sein Wissen nicht für sich behalten wollte, stellte er sich bereits 2007 einer neuen Herausforderung und wurde selbst Trainer. So unterrichtete Klaus viele Menschen mit ihren Hunden und konnte sich stets an deren Erfolgen erfreuen, während man gemeinsam Turnieren besuchte. Selbst hat er sich als Trainer das Ziel gesetzt seine „Erfahrung weiterzugeben und die Freude und den Spaß bei der Arbeit mit dem Hund zu fördern.“

Bis 2015 nahm Klaus aktiv an Turnieren teil und zeigte oft auch den jüngeren Starten, wie fit man noch im Alter sein kann. Mit seinen heute 78 Jahren ist Klaus für einige ein sportliches Idol, um ein Mitglied des Vereins zu zitieren: „Klaus du bist mein Vorbild. Ich möchte später mal noch genau so fit sein wie du“. Anzumerken ist auch, dass Klaus nun nicht mehr aktiv an Turnieren teilnimmt, da sein Hunde „Tiam“ das Rentenalter erreicht und sich die Ruhe verdient hat, Klaus jedoch noch weiter fit ist.

Sonja ist heute die „gute und bunte Seele des Vereins“. Wenn es eine Veranstaltung, ein Fest oder sonstige Arbeit gab oder gibt ist Sonja immer zur Stelle. Sie steht immer bereit und unterstützt nicht nur ihren Ehemann Klaus, sondern auch den Verein insgesamt. Für keine Arbeit ist sie sich zu Schade und trägt dabei stets ein Lächeln im Gesicht.

Klaus und Sonja sind bereits seit 37 Jahren glücklich verheiratet und mit ihren je 20 Jahren im Verein aus diesem nicht wegzudenken.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Sonntag den 09.07.2017 im Anschluss an das Training, wurden Sonja und Klaus Freitag durch den erste Vorsitzenden der Abteilung THS, Robert Wagner, in einer kleinen Ansprache geehrt und beglückwünscht. Beide erhielten neben den Kuchen, welche einige Mitglieder an diesem Tag für sie gebacken haben, auch ein Geschenk des Vereins. Dieser Gutschein zum gemeinsamen Frühstück für das Paar soll die Dankbarkeit und Anerkennung ausdrücken, kann jedoch niemals den Einsatz der Beiden entlohen.

Letztendlich, wie der zweite Vorsitzende der Abt. THS, Daniel Knaup, mit einem Augenzwinkern anmerkte, freut sich der Verein bereits heute auf die nächsten gemeinsamen 20 Jahre und die dann anstehende Ehrung zu 40 Jahren Mitgliedschaft.

Der Vorstand möchte sich im Namen des gesamten Vereins für diese Treue und das Engagement des Ehepaars Freitag bedanken und wünscht beiden noch viele glückliche und gesunde Jahre.

 

Verfasser: Daniel Knaup

(Klaus  und Sonja Freitag mit Tiam)

 

(v.l.: Carsten Winkler, Daniel Knaup, Klaus Freitag, Sonja Freitag und Robert Wagner)